deutschösterreichisch
Printperfection
EVENTS - 11.04.2018, 12:49 Uhr

Canon auf der FESPA 2018



Mit seiner bisher größten Präsenz auf einer FESPA wird Canon im Mai in Berlin an den Start gehen. Auf 620 m² in Halle 3.2 Stand A40/B40 wird ein breites Spektrum an Lösungen gezeigt, das Wachstumschancen für die Branche aufzeigt – sei es durch Diversifizierung oder durch Optimierung des etablierten Systemportfolios.

Eines der Highlights des Messestandes ist das Océ Colorado 1640 Roll-to-Roll-System, das auf der von Canon entwickelten UVgel-Technologie basiert. Mit zwei dieser Modelle wird die Produktivität und Medienvielfalt des Systems demonstriert, von hochwertigen Haushalts- und Geschäftsdekoren bis hin zu selbstklebenden Produkten, wobei die Nearline-Endverarbeitung mit der Technologie des Canon-Partners Fotoba erfolgt. Die Océ Colorado 1640 wurde bereits auf der FESPA 2017 vorgestellt und hat seither die Rolle-zu-Rolle-Produktion für Hunderte von Grafikproduzenten weltweit verändert. Zahlreiche dieser Produzenten haben Beispiele zur Verfügung gestellt, die auf der Messe gezeigt werden. Sie zeichnen ein lebendiges Bild von echten Anwendungen der neuen Canon UVgel-Technologie.

Weitere ausgestellte Canon Roll-to-Roll-Lösungen sind der Océ ColorWave Single-Pass-Tintenstrahldrucker mit einer voll integrierten Falterlösung, der AEC-Anwendungen (Architectural, Engineering & Construction) sowie Poster produziert, und die Océ ColorWave 700, die ihre Vielseitigkeit für den Druck auf beschichteten und unbeschichteten Medien von Plakaten über Bannern bis hin zu Tapeten unter Beweis stellt.

Die imagePROGRAF PRO-4000 und der TX4000 Drucker werden auch bei der Produktion von Foto- und Fine-Art-Drucken sowie POS und Plakaten gezeigt, einschließlich einer Demonstration eines neuen wasserdichten Canon Mediums für den Außeneinsatz.

Die Flachbett-Zone des Canon Stands steht dieses Jahr im Zeichen von Produktivität und Automatisation. Es stehen die Arizona Modelle 1280GT und 6170XTS aus der mehrfach ausgezeichneten Océ Arizona-Serie im Vordergrund. Die Océ Arizona 6170XTS wird mit dem Océ ProCut G3 XL-3200 Schneidesystem in einem rationalisierten Druck-und-Schneide-Workflow präsentiert.

Mit der Integration der Océ Arizona 6170 in einen automatisierten „Roboter-Workflow“ demonstriert Canon, wie hochmoderne Lösungen zur Maximierung der Produktionseffizienz beitragen. Medien werden durch einen Roboter auf der Maschine platziert, gedruckt und anschließend automatisch auf die Océ ProCut abgelegt und automatisiert geschnitten. Im Anschluss wird das geschnittene Medium vom Roboter entnommen und gestapelt. Ein spannendes Beispiel dafür, wie Prozesse durch Roboter Unterstützung effizient und kostengünstig gelöst werden können.

Erstmals in Europa wird auf der FESPA 2018 die neue Layered- und Textured Printtechnologie von Canon für die Océ Arizona-Serie zu sehen sein. Sie ermöglicht Dekorprodukte, Verpackungsdrucke und Beschilderungen mit strukturierten und erhabenen Oberflächen zu versehen. Auch hier wird der komplette Workflow gezeigt: von der Software für die Kreation des „Layered-Druckfils“ bis hin zur Druckumsetzung auf der Océ Arizona.

Großformattechnologie ergänzt durch kleinformatige Lösungen wie die Canon imagePRESS C850 Serie für Verpackungsanwendungen wie z.B. Faltschachteln in Kleinauflagen sowie Kundenkommunikation und Verkaufsmaterial ist bei Canon ebenfalls Thema auf der FESPA.

Als sprichwörtlich vielfach ausgezeichneter Fotospezialist demonstriert Canon mit dem DreamLabo 5000 Expertise im Imaging-Bereich: Das Produktionsfotosystem in Kombination mit der Canon FlatSpread FS-500 Finishing-Lösung zeigt Grafikproduzenten, von denen viele bereits im Bereich der gedruckten Fotoartikel tätig sind, Diversifikationsmöglichkeiten durch die Aufnahme von Premium Class Fotobüchern in ihr Portfolio.

Zusätzlich zu den Anwendungen, die live auf dem Messestand produziert werden, erleben die Besucher durch einen Rundgang "Home-Street-Store" die Rolle von zielgerichteter Kundenkommunikation: Werbegrafik und Dekoration in der erweiterten Customer Journey für die konzeptionelle Beauty-Markenkampagne "Elemental" verdeutlichen das spannende Potential von Print im digitalen Zeitalter. In der Umgebung des fiktiven "Ladenlokals" der Marke „Elemental“ werden Anwendungen wie Vinylbodenbeläge, Wandbilder, Verpackungen, Ausstellungsmöbel und Theken gezeigt, während in der Umgebung „Zuhause“ Laminatfußböden, Möbel, Tapeten und Keramikfliesen zu sehen sein werden.

Sie wollen Canon auf der FESPA besuchen?
Melden Sie sich an unter
http://bit.ly/2HOtjQg

Zurück