deutschösterreichisch
Printperfection
NACHHALTIGKEIT - 13.10.2020, 16:34 Uhr

Klimaneutrale Präsentationslösungen



Der Kampf gegen den Klimawandel geht uns alle an und nur durch viele, viele kleine Maßnahmen werden wir erfolgreich sein. Um hierbei zu helfen bietet IP Adelt nun den Kunden die Möglichkeit, Projekte klimaneutral durchzuführen.

Nachhaltigkeit, schonender Umgang mit Ressourcen und der Kampf gegen den Klimawandel sind Mega-Trends und wichtige gesellschaftliche Aufgaben, die wir nur gemeinsam bewältigen können.
Um hierzu einen Beitrag zu leisten hat IP Adelt die Experten von ClimatePartner damit beauftragt den CO2-Fußabdruck des Unternehmens zu ermitteln und zu analysieren. Dies ist die Basis für weitere Maßnahmen zur Vermeidung oder Reduktion der eigenen CO2-Emissionen. Da aber vor allem auch die zugekauften Rohstoffe ganz erheblich zum CO2-Fußabdruck beitragen, müssen diese an anderer Stelle kompensiert werden.

Da es sich beim CO2-Ausstoß um eine globale Quelle des Klimawandels handelt, bietet sich die Chance, durch Klimaschutzprojekte überall auf der Welt nicht nur den Klimaschutz zu fördern, sondern auch weitere Ziele des nachhaltigen Wirtschaftens zu unterstützen.
So werden neben einer Reduktion des CO2-Ausstoßes auch noch weitere der 17 „UN Sustainable Development Goals“, wie z.B. der Kampf gegen Hunger und Armut, Gleichberechtigung, Bildung und Artenvielfalt, gefördert.

Jedes Angebot von IP Adelt enthält inzwischen die Option das gesamte Projekt klimaneutral durchzuführen. Hierbei übernimmt IP Adelt die komplette Organisation der Kompensation und der Kunde trägt ausschließlich die reinen Kompensationskosten.
Am Ende erhält der Kunde eine offizielle Urkunde von ClimatePartner in der bestätigt wird wie viel CO2-Ausstoß kompensiert und welches Klimaschutzprojekt gefördert wurde. Ganz nach dem Motto „tue Gutes und sprich darüber“.

Printperfection

„Noch ist das ein freiwilliges Angebot an unsere Kunden und wir sind sehr gespannt in welchem Umfang diese Möglichkeit zum aktiven Klimaschutz angenommen wird.“, sagt Eric Adelt, Geschäftsführer von IP Adelt. „Die ersten Reaktionen sind aber sehr positiv und wir hoffen, dass unsere „klimaneutralen Projekte“ schon bald der Standard für unsere Kunden werden.“

Weitere Informationen: www.adelt-ideen.de

Zurück