Printperfection

Prägefoliendruck



Der Prägefoliendruck wird auch als „Heißfolienprägung“ bezeichnet.
In diesem hochdruckähnlichem Verfahren werden metallische, metallisch-farbige Folien oder andere Farb- und Effektfolien mittels Prägestempel, Temperatur und Druck auf den Druckbogen übertragen.
Durch die Prägung wird je nach eingesetztem Verfahren entweder der Bedruckstoff verformt oder der Eindruck einer Verformung erweckt.

Redaktionsbeitrag "Prägende Möglichkeiten" als PDF-Download: Praegende_Moeglichkeiten.pdf [PDF 332 KB]

Artikeldownload Prägende Veredelung: Grundlagen für eine gelungene Umsetzung aus der PUBLISHING PRAXIS
Charakteristisch für Prägefoliendruck sind die vielen Verfahrensvarianten und die Materialien, die sich veredeln lassen. Die Anwendungsmöglichkeiten erstrecken sich vom Verpackungsbereich über Etiketten, Medien- und Buchveredelung bis hin zu Akzidenz- und Sonderbereichen. Das bedeutet ein reichhaltiges Portfolio, stellt aber Auftraggeber, Agentur und Gestalter gemeinsam mit dem Veredelungsspezialisten und Technologiehersteller vor die Aufgabe, die richtige Wahl zu treffen.
PDF: PP_2010_1_2_51.pdf [PDF 845 KB]

Printperfection